Wachstumsgruppe

Sehnst Du dich danach, geistlich zu wachsen?

Möchtest Du regelmäßig mit Gleichgesinnten zusammen sein, die allesamt den Wunsch haben, sich zu entwickeln?

Willst Du Dich mit Leuten vernetzen, die dein Anliegen teilen und im gleichen Bereich wie Du tätig sind?

Dann möchte ich Dir eine Wachstumsgruppe empfehlen!

Was sind Wachstumsgruppen?

Eine Wachstumsgruppe ist der Zusammenschluss von gleichgesinnten Menschen, die sich nach einem bestimmten Muster allesamt in diese Gruppe einbringen und dazu beitragen, dass jeder Teilnehmer exponentiell wächst.

Die einzelnen Teilnehmer agieren untereinander als Förderer für die geistliche Weiterentwicklung, als kritisch Hinterfragende und als unterstützende Kollegen. Man gibt sich Feedback, man brainstormt neue Lösungsideen und hilft einander die Strukturen entstehen zu lassen, die zum Erfolg oder zum Wachstum führen.

Eine Wachstumsgruppe ist nicht einfach nur eine Hauskirche oder Kleingruppe, die sich zu Austausch, Klönen und Beten trifft. In einer Wachstumsgruppe geht es darum, einander im Erreichen der eigenen (geistlichen) Ziele zu unterstützen.

Eine erfolgreiche Wachstumsgruppe arbeitet so, dass am Ende alle Beteiligten Erkenntnisse und Erfahrungen gewonnen haben. Man könnte Wachstumsgruppen daher auch als Co-Mentoring oder Mentoring-Light bezeichnen, weil Wachstumsgruppen die klassische Win-Win-Situation ermöglicht – also alle profitieren.

Es gibt Wachstumsgruppen für geistliches Wachstum, für Lehrer, für Mediziner, für Musiker, für Solopreunere, für Väter, für Mütter, für Unternehmer, Führungskräfte, Musiker, Kleingruppenleiter uvm.

Wie funktionieren Wachstumsgruppen?

Wachstumsgruppen treffen sich in regelmäßigen Abständen und verbindlich zum gemeinsamen Austausch. Idealerweise 1x pro Monat für ca. 90 Minuten.

Das Gruppentreffen besteht aus 3 Elementen und läuft wie folgt ab:

1. Zielerreichung
Jedes Gruppenmitglied setzt sich am Ende des Treffens Ziele für die Zeit bis zum nächsten Mal. Natürlich vor dem Hintergrund des übergeordneten Ziels, also im Sinne eines Teilziels. Zu Beginn des darauf folgenden Treffens legt man dann vor Gruppe Rechenschaft darüber ab, ob und wie man das Ziel erreicht hat.

2. QuickWin
Wer etwas Tolles in der Zwischenzeit gelernt, entdeckt oder erfahren hat, teilt dies hier mit der Gruppe. Vielleicht der Rat eines Mentors, ein Buch, eine Bibelstelle, ein Podcast, eine besondere Begegnung.

3. Heißer Stuhl
Beim heißen Stuhl geht es darum, dass jeweils einer der Teilnehmer im Fokus steht und von seiner größten Herausforderung erzählt. Die Gruppe macht dann für den, der auf dem heißen Stuhl sitzt, ein Brainstorming und man entwickelt gemeinsam Lösungsansätze, schmiedet Pläne und stellt die eigenen Ressourcen für den jeweiligen Teilnehmer zur Verfügung.
Der heiße Stuhl endet für jeden einzelnen damit, dass er sich nicht zuletzt durch den Input der anderen neue Ziele bis zum nächsten Treffen setzt.

Interesse?

Wenn Du eine Wachstumsgruppe suchst oder Unterstützung für eine eigene Wachstumsgruppe brauchst, dann melde Dich unter pastor@drei16-hannover.de bitte bei mir!